enzh-TWfrdeitptrues

wir schaffen was

Joomla SEO Killer eval base64_decode

In letzter Zeit werden vermehrt Joomla Systeme mit einem Schadcode infiziert, der
etwa so anfängt: eval(base64_decode(' aWYo .....
Wenn man dann die betroffene Seite direkt oder über einen Link aufruft, läuft das System fehlerfrei. Wenn man die Seite jedoch über Suchergebnisse besucht,  dann wird man auf eine andere Seite, mit meist betrügerischem Inhalt, weitergeleitet.  Da es sich um eine Umleitung handelt, werden die fehlgeleiteten Besucher  sogar von der Seiten-Statistik gezählt. So kommt es, dass viele Joomla Nutzer, den Befall ihres CMS sehr lange gar nicht bemerken.
Auch die Malewareüberwachung von Google Webmastertools erkennt den Schadcode nicht.
Die Folgen für die Suchmaschinen-Optimierung und das Marketing der geschädigten Seite sind auf lange Sicht fatal:

  • Die  Konvertierungsrate  nähert sich dem Nullwert
  • Die Keywords werden von Google gelöscht
  • Die Absprungrate schnellt nach oben
  • nach einer Weile wird die Seite als bestenfalls irrelevant eingestuft und nicht mehr gelistet
  • wenn die Seite flächendeckend befallen ist,  wird Sie von Google mit der betrügerischen Seite verwechselt und geblacklistet.


Das Ausmaß  des Befalls  kann, abhängig von der genutzten Sicherheitslücke, sämtliche Dateien des  Systems betreffen. Richtig platziert, reicht jedoch eine einzige Datei um die Seite für Suchmaschinen lahmzulegen. (z.b. in der .htaccess)
Nicht nur die Suche der Infizierten Dateien, sondern auch die Reinigung eines geschädigten Joomla Systems kann auf herkömmliche Weise eine zeitraubende Angelegenheit werden. In unserem neuen Fachartikel

Joomla SEO Killer - Base64
( eval(base64_decode )

erfahren Sie,  wie Sie Ihr CMS in grade mal 5min komplett reparieren.

In einem weiteren Artikel erhalten Sie Tips zur Joomla Sicherheit, um einem neuen Angreifer, die Arbeit so schwer wie möglich zu machen.

Joomla absichern

 

Bewerte diesen Beitrag:
0
Joomla Release Strategie
Social Media eine Frage der Grundeinstellung?
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden